Jazz in Heidelberg und drumherum

Auf der Suche nach guter Musik in Heidelberg? Die Lösung lautet: Jazz hören. Vor einigen Jahren war die Metropolregion Rhein-Neckar (= Heidelberg und die umgebenden Provinzen rund um die Städte Mannheim und Ludwigshafen) bei einer Analyse der Zeitschrift jazz thing deutschlandweit unter den „Top 3“. Und Heidelberg ist als aktiver Teil der regionalen Jazzszene, die im Falle der Metropolregion ja sogar Bundeslandgrenzen überschreitet, mit dabei.

Eine der zentralen und besten Anlaufstellen für Jazz ist der Jazzclub Heidelberg, der zwar nur 10 bis 12 Konzerte im Jahr veranstaltet, die allerdings mit einem ambitionierten Programm. Es treten im DAI (Deutsch-Amerikanisches Institut), der Spielstätte des Jazzclubs,  Bands der deutschen Spitzenklasse, bekannte internationale Musikerinnen und Musiker und auch die Größen der sehr beachtlichen regionalen Jazzszene auf. Der Schwerpunkt reicht in etwa von Mainstream bis Avantgarde. Die Qualität des Programms des Jazzclubs Heidelberg wurde im Jahr 2018 mit dem Spielstätenprogrammpreis APPLAUS ausgezeichnet.

Im Jazzhaus Heidelberg finden ebenfalls regelmäßig Konzerte und Sessions statt. Das Jazzhaus befindet sich in einem Keller in der Altstadt Heidelbergs. Im Programm viele regionale Bands und interessante Reihen wie der LIMBUS Club  von Jochen Seiterle, einmal im Monat mit einem jeweils einmaligen Themenprogramm. Leider hat das Jazzhaus keine „liquor licencse“ – Alkohol darf im Club nicht augeschenkt werden.

Eine der berühmtesten Jazzspielstätten in Deutschland ist das Cave 54 in der Heidelberger Altstadt. Hauspianisten im ursprünglichen „Studentenjazzclub“ waren Wolfgang Lauth, später Karl Berger und Jutta Hipp. Im Cave 54 traf sich auch auch das Who is who der internationalen Jazzszene: Jazzgrößen wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Dizzy Gillespie, Oscar Peterson oder Lionel Hampton, die im Rahmen der Truppenbetreuung in Heidelberger Kasernen zu Gast waren, spielten nach ihren dortigen Gigs zu den Jamsessions. Die goldenen Zeiten des Dave 54 sind vergangen aber die dienstägliche Jazzsession ist immer noch ein Jour Fixe vieler Jazzfreunde der Region.

Beim Blick über die Heidelberger Stadtgrenze hinaus landet man zunächst in Mannheim. Dort ist seit 2018 der Jazzlcub – nun ja: Selbstbezeichung „Music & Bar“ – Ella & Louis am Start. Hier bündelt sich ein großer Teil der Jazzszene und Reihen wie die der IG-Jazz Rhein-Neckar, New Jazz Voices und andere sind Teil des Live-Programms.

Im schönen Ambiente der Klapsmühl Mannheim finden regelmäßig Bigband Konzerte statt. Ein Highlight im Mannheimer Jazz ist die Jazzreihe „Jazz im Busch“ des Mannheimer Gitarristen Steffen Rosskopf im Multi-Kulti Stadtteil Jungbusch. In einem ehemaligen Landen mit großer Fensterfront sind die besten deutschen Jazzbands zu hören. Gespielt wird für „pay-as-you-can“, und das klappt nicht immer und überall aber hier gut.

Gute Jazzkonzerte finden auch regelmäßig in der Alten Feuerwache Mannheim statt. Die ist nicht nur Spielstätte im Rahmen des Enjoy Jazz Festivals, sondern bietet das ganze Jahr über herausragende Bands, viele davon international. Die Alte Feuerwache ist auch Mitveranstalter des Neuen Deutschen Jazzpreises Mannheim, regelmäßig im März des Jahres.

In Ludwigshafen ist dasHaus die wichtigste Musikspielstätte, mit regelmäßigen Jazz-Konzerten und -sessions.

An der Bergstraße, die sich am Rheintal entlang zieht, wird nicht allzu weit entfernt in Heppenheim beim Forum Kultur Heppenheim ein ambitioniertes Programm gestaltet, weitgehend im Rahmen von „neuem deutschen Mainstream“. Einer der kleinsten Jazzclubs der Region gibt es im nahe gelegenen Ladenburg im Jazzclub Leicht & Selig.

Das größte Jazzfestival der Region ist das bereits erwähnte Enjoy Jazz Festival in den Städten Heidelberg, Mannhein und Ludwigshafen und gelegentlich in einigen weiteren Orten der näheren Region. Es findet alljährlich im Herbst statt und läuft rund sechs Wochen mit um die 70 Konzerten in vielen Spielstätten der Region. In Heidelberg beispielsweise im Karlstorbahnhof (wo auch im Verlauf des Jahres immer wieder einmal Jazz zu erleben ist).

Im nahe gelegenen Worms findet das Festival Jazz & Joy statt, mit Musik von Pop bis Jazz, und im Sommer findet „Palatia Jazz“ statt mit Konzerten – meist open air – in verschiedenen Städten der nahe gelegenen Pfalz. Wichtiger als die Musik ist dort vielen Besuchern das Catering under Pfälzer Wein.

Jeden Februar findet rund 60 Kilometer von Heidelberg entfernt das Just Music Beyond Jazz Festival in Wiesbaden statt. Ein Mekka für Freunde der Avantgarde, der zeitgenössischen improvisierten Musik und des Free Jazz.

Alle wichtigen Spielstätten Heidelbergs und der Region um Heidelberg sind Partner der Jazzpages und die Konzertempfehlungen des Webmasters finden sich im dortigen Konzertkalender. Der Weg zum nächsten Jazzclub findet man lockerleicht auf der Jazzmap der Jazzpages. Der Webmaster dieser Seiten ist der @Jazzblogger auf Twitter unterwegs. Bei Fragen und Anregungen: please drop a line!

HEIDELBERG BLOG

Schreibe einen Kommentar